Schlagwort-Archive: Kapitalismus

#Oc­cu­p­y­To­ge­ther for #Glo­bal­Ch­ange – ein Manifest

BundestagsbelagerungEs geht weiter! Am Sa. 22. Ok­tober 2011 finden wieder übe­rall Demos statt! Von Kiel bis Mün­chen, von Bonn bis Berlin! Infos zu Zeiten & Treff­punkten gibt’s hier.
Im Rahmen der #Occupy-Bewegung haben wir Pas­si­vis­tInnen ein Ma­ni­fest ge­schrieben. Es re­prä­sen­tiert je­doch nicht die ge­samte Be­we­gung, son­dern le­dig­lich un­sere Per­spek­tive als einen Teil von ihr.

Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Passives | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Sag Deine Meinung!

Be­setzt ist das neue Offen

Mit den von Nord­afrika in­spi­rierten Pro­test­be­we­gungen in Spa­nien, Chile, Grie­chen­land, Is­rael und den USA und ihrer wech­sel­sei­tigen Be­zug­nahme auf­ein­ander haben so­ziale Kämpfe wieder neuen Auf­trieb und vor allem den not­wen­digen in­ter­na­tio­nalen Cha­rakter er­halten. Sie ope­rieren dabei jen­seits der ge­wohnten Rhe­torik und haben keine von vorn­herein fest­ge­legten Ziele. Wer darin je­doch nur die Ge­fahr der Be­lie­big­keit und man­gelnden Durch­set­zungs­ver­mö­gens sieht,

Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Aktionen, Ankündigungen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Sag Deine Meinung!

Sparen, bis das Volk kommt

Revolutionärer Aufruf an der AkropolisSelbst die Bild-„Zeitung“, die seit Mo­naten mit ras­sis­ti­scher Hetze gegen die „faulen Grie­chen“ die Stim­mung an­heizt, kommt nicht mehr umhin fest­zu­stellen, dass „in Athen auf dem Syntagma-Platz immer mehr Men­schen von einer Re­vo­lu­tion spre­chen.“ Wäh­rend die Wohl­ha­benden ihr Geld auf aus­län­di­schen Bank­konten bun­kern, haben viele der De­mons­tran­tinnen und De­mons­tranten „nichts mehr zu ver­lieren, weil sie schon alles ver­loren haben.“… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Staatisches | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Friede den Hütten! Krieg den Palästen!

Alle wissen, dass die Pa­role ›Wir zahlen nicht für eure Krise‹ längst von der Rea­lität über­holt ist. Wenn wir mit diesem kleinsten ge­mein­samen Nenner ernst ma­chen wollen, dann müssen wir mehr tun als mit vielen Men­schen auf die Strasse zu gehen. Wir müssen die Rich­tung ändern, wir müssen die Sym­bolik hinter uns lassen, wir müssen dafür sorgen, dass

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Staatisches | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Mit Kre­diten in die Armut

Keinen Monat ist es her, als der In­ter­na­tio­nale Wäh­rungs­fonds (IWF) Spa­nien zu ei­serner Spar­po­litik und so­for­tigen Ak­tionen auf dem Ar­beits­markt auf­for­derte. Zur „Fle­xi­bi­li­sie­rung des Ar­beits­marktes“ sei ins­be­son­dere der Kün­di­gungs­schutz ab­zu­bauen, hieß es in dem in Ma­drid vor­ge­legten Be­richt. An­ge­sichts der Be­dro­hungs­lage, even­tuell bald auf… Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Staatisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Sag Deine Meinung!

Wir sollen für ihre Krise zahlen

Es waren wieder einmal die ewig glei­chen Nörgler und Be­den­ken­träger, die an­ge­sichts des 500 Mil­li­arden Euro teuren Ret­tungs­pa­kets für not­lei­dende Banken die Frage auf­warfen, wer dies letzt­end­lich zu zahlen habe. Wahr­ge­nommen wurden sie wie immer kaum. Die über­wie­gende Mehr­heit der Be­völ­ke­rung ver­traute, in na­hezu völ­liger Un­wis­sen­heit, aber ab­so­luter Ein­sicht, in die Not­wen­dig­keit der Maß­nahmen… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Staatisches | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Das Theater mit Thalia

Be­reits vor meh­reren Wo­chen wiesen wir in un­serer Ran­d­ru­brik »Schwarz auf Weiß« auf einen Be­richt der Süd­deut­schen Zei­tung hin, der die ver­lags­knech­tenden Me­thoden der markt­füh­renden deut­schen Buch­han­dels­kette (und zweit­größten Online-Buchhandlung) Thalia be­leuch­tete, mit denen das Un­ter­nehmen den Buch­handel zer­stört. Da mag es… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Geschäftliches | Verschlagwortet mit , , , , , | 7 Kommentare

Kapitalismus-Kader mit Klingelbeutel

Wie be­finden uns im Jahre 2010 n. Chr. Die ganze Par­tei­en­land­schaft ist von Be­stech­lich­keits­vor­würfen durch­setzt, weil sie sich ihre Par­tei­tage spon­sern lassen, Fo­to­ter­mine und Sprech­zeiten mit Mi­nis­ter­prä­si­denten ver­kaufen oder Ge­setze ver­ab­schieden, deren Pro­fi­teure zuvor hor­rende Par­tei­spenden ab­ge­drückt haben. Daher ver­su­chen alle po­li­ti­schen Or­ga­ni­sa­tionen den… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Geschäftliches | Verschlagwortet mit , , , , , , | Sag Deine Meinung!