Archiv des Autors: Bleib passiv.

Krawall-Journalismus

Wie der Blog http://fussball-lebt.de/ be­richtet, hat das Deut­sche Sport Fern­sehen die gest­rige Partie der 2. Fußball-Bundesliga zwi­schen Hansa Ros­tock und dem FC St. Pauli via Twitter fol­gen­der­weise angekündigt.

Die Ab­sur­dität der Me­di­en­land­schaft, ins­be­son­dere der Pri­vaten wird hier übe­raus sichtbar. Mit der An­kün­di­gung ver­meint­li­cher Kra­walle sollen Zu­schauer ge­lockt werden,… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Mediales | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Ent­schul­di­gung, ihr Nichtsnutze!

Es lässt uns ein­fach keine Ruhe. Nachdem der für seinen So­zi­al­chau­vi­nismus be­rüch­tigte Sar­razin (SPD) kürz­lich wieder einmal seine Ab­scheu ge­gen­über be­nach­tei­ligten, un­ter­pri­vi­le­gierten und ver­armten Be­völ­ke­rungs­gruppen in dem viel zi­tierten In­ter­view mit der Zeit­schrift »Lettre In­ter­na­tional« zum Aus­druck brachte und die Straf­ver­fol­gungs­be­hörden den Ver­dacht der… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Staatisches | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Ko­ali­ti­ons­er­geb­nisse im Abseits

Der Ko­ali­ti­ons­ver­trag steht und alle reden über die großen Er­geb­nisse. Das Ende des so­li­da­ri­schen Ge­sund­heits­we­sens und all­ge­mein stei­gende So­zi­al­ver­si­che­rungs­bei­träge für Ar­beit­nehmer („Mehr Nutto“), un­ver­ant­wort­liche Steu­er­sen­kungen für die FDP-Klientel, Lauf­zeit­ver­län­ge­rungen für Atom­kraft­werke, Tricks, um die selbst auf­er­legte Schul­den­bremse zu um­gehen, faule Kom­pro­misse bei den Bür­ger­rechten oder ein Eliten-Stipendienprogramm. Wir aber reden von den Vor­haben, die in den Me­dien… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Staatisches | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Hand­zahme Systemkritik?

Zur Ab­wechs­lung mal eine An­kün­di­gung in eigener Sache:

Der Be­treiber der Kunst– und Sa­ti­re­platt­form »moderne21.de« lädt am mor­gigen Dienstag (27.10.2009) um 20.00 Uhr in die 4. Etage des Ber­liner Kunst­hauses »Ta­cheles«, Ora­ni­en­burger Str. 54-56a, zu einer Dis­kus­sion zum Thema kri­ti­sche Ak­ti­ons­kunst unter dem Titel: »Hand­zahme Sys­tem­kritik?« ein. Die Fragen des Mo­de­ra­tors… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Passives | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

B wie Bullshit-Bingo

Ver­mut­lich ist jedem das schöne Se­nioren– oder Pauschalurlaub-Animations-Spiel »Bingo« be­kannt. Jeder Teil­nehmer hat einen Zettel, auf dem sich Zahlen in einem Qua­drat be­finden, meist von 1–100, in zu­fäl­liger An­ord­nung, je­weils 4 oder 5 in einer Reihe. Der Spiel­leiter zieht nun nach­ein­ander Zahlen und sagt diese laut an. Die Teil­nehmer kreuzen die Zahlen, die sich auf ihrem Bingo-Schein wie­der­finden, ab. Wer… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Aktionen, Aktionslexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , | 10 Kommentare

Bleib passiv! Oder rette die Welt!

Der Prä­si­dent der Ma­le­diven und alle seine Mi­nister sind am Wo­chen­ende un­ter­ge­taucht – näm­lich im Wasser. Die Ma­le­diven mit ihren 1192 In­seln sind in­ner­halb we­niger Jahr­zehnte vom Un­ter­gang be­droht, der Was­ser­spiegel steigt weiter an. Des­halb wurde bei der Ka­bi­netts­sit­zung vier Meter unter Wasser ein Aufruf an alle Länder ver­ab­schiedet, die Treib­haus­gase zu re­du­zieren. Der Tauch­gang fand im… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Aktionen, Aktionsberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Sag Deine Meinung!

Schwarz auf Weiß

Manche werden sich jetzt wun­dern, warum wir den Titel un­serer gleich­na­migen Ru­brik, in der wir Euch le­sens­werte Ar­tikel vor­stellen (siehe Sei­ten­rand rechts) zu einem ei­genen Bei­trag er­heben. Aber es ist nicht so, wie Ihr denkt. Es gibt eine Er­klä­rung dafür – und zwar eine sehr gute.

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Beiträge, Kulturelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

C wie Carrotmob

Boy­kott war ges­tern. Heute ziehen wir die Ka­rotten selbst! Wenn es immer heißt, der Kunde könne mit seinem Geld ab­stimmen, dann ma­chen wir uns un­seren Wahltag selbst. So dachte es sich ein frus­trierter Um­welt­schützer in den USA und or­ga­ni­sierte den ersten Car­rotmob. In Berlin hat im Juni der erste Car­rotmob Deutsch­lands statt­ge­funden, Bie­le­feld und Mün­chen folgten. Der nächste Ber­liner… Wei­ter­lesen

Wei­ter­lesen

Veröffentlicht unter Aktionen, Aktionslexikon | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare